ESSERT Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

Toyota Deutschland berichtet: 20 Prozent Einsparung bei Außendiensteinsätzen im Service

In der Praxis bewiesen: die Investition in ESSERTs Remote Support Software zahlt sich aus. Toyota berichtet 20 Prozent Einsparung von Außendiensteinsätzen für Servicefälle und gesteigerte Effizienz.

Seit fast einem Jahr setzt die Toyota Deutschland GmbH ESSERTs Augmented Support Lösung produktiv im Qualitätsmanagement bei Servicefällen ein. Weiß der Meister in der Werkstatt des Toyota-Händlers bei einem Problem am Fahrzeug nicht weiter, fragt er üblicherweise nach Unterstützung beim Hersteller direkt. Dann kontaktiert die Werkstatt die technische Händlerbetreuung der Deutschlandzentrale, in der die Experten sitzen. Vor der Einführung von Augmented Support, mussten diese bei schwierigen technischen Themen ausrücken und zur Werkstatt des Toyota-Händlers vor Ort. Seitdem die technische Händlerbetreuung in solchen Servicefällen auf ESSERTs Augmented Support Software zurückgreifen kann, konnten die ersten Fälle darüber bearbeitet werden. Dadurch konnte den Kunden schneller geholfen und der eine oder andere Außendiensteinsatz eingespart werden.

Achim Koch, Manager Produkt Qualität bei Toyota: „Durch die Augmented Support Software können wir besser entscheiden, wann ein Außendiensteinsatz wirklich notwendig ist. Dadurch wird die Verfügbarkeit der Experten erhöht, die Unterstützung unserer Händler wird besser und die Kundenzufriedenheit dadurch gesteigert. Ziel im ersten Jahr ist es, dass 20 Prozent der Außendiensteinsätze über die Augmented Support Software reduziert werden. Jeder dieser Einsätze kostet uns circa 1000 Euro, da kommt schnell eine nennenswerte Summe zusammen.“

Die positiven Erfahrungen mit dem Einsatz von Augmented Support haben dazu geführt, dass die Projekttreibenden bei der Toyota Deutschland GmbH weitere Anwendungsszenarien identifiziert haben. So sind weitere Pilotprojekte sowohl in der Garantieabwicklung als auch direkt in den europäischen Produktionsstätten für die Wartung der Produktionsanlagen geplant.

Mehr zum Thema

Bildquelle: Toyota Deutschland GmbH

6. August 2019

Mit dem Besuch unserer Website werden auf Ihrem genutzten Endgerät sog. „Cookies“ gesetzt. Hintergründe der Datenverarbeitung und die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung finden Sie unter dem Punkt „Cookies“ in unserer Datenschutzerklärung. Ebenso finden Sie dort Hinweise, wie Sie einer Nutzung von Cookies widersprechen können. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier: Details ansehen

Ok